Was ist 3D-Rendering und wie lange dauert das?

3D Rendering ist der Berechnungsprozess des 3D-Programms in der das Bild mit allen Lichtquellen, allen Materialeigenschaften wie Reflexionen berechnet wird. Diese Berechnungen sind die Grundlage für eine realistische Bildwirkung. Ohne aufwändiges 3D Rendering hat man bestenfalls eine mit Computerspielen vergleichbare Qualität.

Wie lange rendert ein Bild?

Ein Bild rendert auf einer dafür spezialisierten CPU wie AMDs Threadripper 3950 zwischen 5 Minuten und 5 Stunden. Das ist jetzt zugegeben eine große Spannweite denn die Renderzeiten eines Bildes werden dabei im Wesentlichen von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Größe des Bildes: große Auflösungen rendern länger, kleine Auflösungen wie 500×500 Pixel rendern kürzer
  • Anzahl und Komplexität der 3D Objekte 
  • Renderqualität: hochwertige Bilder ohne Bildartefakte wie Rauschen rendern länger
  • Anzahl der Lichter: je mehr Lichtquellen, desto länger rendert ein Bild
  • Realistische Spiegelungen und Lichtbrechungen wie Glas lassen ein Bild länger rendern

Während der gestaltung eines Bildes wird sehr häufig gerendert. Es fängt mit ersten Rendertests an, in denen mit niedrigerer Renderqualität erste Materialeinstellungen und auch Lichteinstellungen getestet werden. In einem iterativen Prozess wechselt man dann zwischen Materialeinstellungen und Rendertests bis das Bild final ist.

 

Wie lange rendert eine 3D Animation?

Eine 3D Animation besteht aus vielen Einzelbildern, meistens 25 Bilder pro Sekunde. Geht man beispielsweise davon aus, dass ein einziges Bild 15 Minuten rendert, so werden für eine 10-sekündige 3D Animation 250 Bilder gerendert. Insgesamt bedeutet das:

250 Bilder x 15 Minuten/Bild = 3750 Minuten = 62,5 Stunden

Ein einziger Renderdurchgang für eine 10 Sekunden rendert also 62,5h – also ungefähr 2.5 Tage. Da es während einer Animationsfilmproduktion zu mehreren Renderdurchgängen kommt und um nicht 2.5 Tage auf ein Ergebnis zu warten verwendet Deepframes mehrere Computer die zu einer Renderfarm zusammengeschlossen sind. Die spezielle Rendermanagementsoftware ordnet dabei über eine Datenbank jedem Rechner die Aufgaben und Bilder zu.

Screenshot der Rendermanagementsoftware
Screenshot der Rendermanagementsoftware